Garten-Blog

Vor Jahren fragte mich ein Bekannter, was ich gegen Löwenzahn im Garten unternehme.
Meine Kurzantwort: Essen.
In Wirklichkeit gibt es aber noch viel mehr Möglichkeiten, diese tolle Pflanze zu nutzen.
Sogar für die Biotechnologie ist sie als Kautschuk-Ersatz im Test.
Letztes Jahr haben wir über den Igel berichtet, der sich seine Burg direkt neben der Terrasse gebaut und dort gut überwintert hat. 
http://www.gartenstauden.de/garten-blog/146 Dieses Jahr haben wir ihn geflilmt, wie er die runter gefallenene Trauben und Regenwürmer in der Wiese sammelt. 
Kürzlich hat die Nachbarin einen Igel an der Strasse gefunden. Da unser Garten viele gute Überwinterungsmöglichkeiten bietet, haben wir ihn hier ausgesetzt und der Igel hat sich bereits den besten Überwinterungsplatz ausgesucht.
Seit einiger Zeit erfreue ich mich an einer herrlichen Blumenwiese, die unsere Gemeide als neue Heimat für Hummeln und Bienen angelegt hat.
So eine Blumenwiese hätten wir auch gerne im Garten, aber obwohl wir schon seit 19 Jahren das Mähgut abrechen und zum Mulchen verwenden und nie düngen, überwiegen die Liebhaber einer Fettwiese (Löwenzahn ect) und es hat nur wenig Blumen und keine Mageriten.
Deshalb bin ich dem Thema nach gegangen und habe mich schlau gemacht, was man beachten muß, um so eine Wiese zu erhalten.
(1-5 Ziffern angeben)

.